By Boris Meyn

Boris Meyn, der Krimi-König des Nordens, schlägt mit Der Kuss einen neuen Ton an Der Bildhauer Peter Baumann verfügt über eine geheimnisvolle Gabe. Er kann seine Mitmenschen bezaubern. Doch seine Fähigkeit wird ihm mehr und mehr zur final. Wer ihn liebt, will ihn nach kurzer Zeit für sich ganz allein. Das gilt für Julia wie für Theo, für Swantje, Irmengard und Anelis gleichermaßen. Und es werden immer mehr, die Baumanns Gefühlswelt schließlich ins Chaos stürzen. Ein abgeschiedener Ort an der bretonischen Atlantikküste dient ihm jahrzehntelang als Zufluchtsort vor zu viel Liebe. Dann erreicht ihn ein Verrechnungsscheck in Millionenhöhe. Er macht sich auf den Weg zurück nach Hamburg, wo er in den 70er Jahren studierte und alles seinen Anfang nahm. Doch im Jahr 2010 scheint nichts mehr wie früher zu sein - weder die Orte noch die Menschen, denen er begegnet. Bis auf Anelis, die ihn bei sich aufnimmt. Es sind sentimentale Rückschauen, die Baumann einer brachialen Gegenwart gegenüberstellt. Je mehr er in die Vergangenheit abtaucht, umso deutlicher zeigt ihm Anelis, dass es ein verhängnisvoller Fehler battle, aus der Stadt zu fliehen. Nach und nach offenbaren sich Baumann unerwartete Zusammenhänge, die bis ins Jetzt nachwirken. Und dann droht sich plötzlich alles zu wiederholen.

AUTORENPORTRÄT Boris Meyn wurde 1961 in Hamburg geboren, wo er Medizin und Kunstgeschichte studierte und über die Schulbaugeschichte seiner Heimatstadt promovierte. Seit 2000 ist er Autor einer der erfolgreichsten historischen Krimireihen Deutschlands, die sich mit der Geschichte Hamburgs befasst. Die Bücher erscheinen mit großem Erfolg im Rowohlt Verlag. Boris Meyn lebt mit seiner Familie in Schleswig-Holstein und in der Provence.

Show description

Quick preview of Der Kuss PDF

Similar Contemporary Literature books

Eleven Minutes: A Novel (P.S.)

11 mins is the tale of Maria, a tender lady from a Brazilian village, whose first blameless brushes with love go away her heartbroken. At a young age, she turns into confident that she is going to by no means locate real love, in its place believing that “love is a negative factor that might make you undergo. . . . ” an opportunity assembly in Rio takes her to Geneva, the place she goals of discovering status and fortune.

V. (Perennial Classics)

The wild, macabre story of the 20th century and of 2 males - one trying to find whatever he has misplaced, the opposite with not anything a lot to lose - and "V. ," the unknown lady of the name.

Unforgettable Summer: So Inn Love and Better Latte Than Never

Summer season is meant to be a time for solar, acquaintances, and independence . . . yet for 2 teenage women during this bind-up of 2 irresistibly romantic novels it is also the season for drama. among new acquaintances, difficult bosses, and strength first loves, it is absolute to be a summer season to recollect. In So hotel Love, Liza McKenzie has landed her dream task operating on the Tides hotel.

The First Phone Call from Heaven: A Novel

“A superbly rendered story of religion and redemption that makes us imagine, think, and hope—and then doubt after which think, as basically Mitch Albom could make us do. ”—Garth Stein, writer of The paintings of Racing within the RainOne morning within the small city of Coldwater, Michigan, the telephones begin ringing. The voices say they're calling from heaven.

Additional info for Der Kuss

Show sample text content

Mit sehr durchdringenden, unergründlich dunklen Augen ... ein richtiger Gott ... ich conflict sehr glücklich, wenn ich mit ihm zusammen warfare ... guy musste ihn lieben ... auf der einen Seite struggle er sehr besitzergreifend und wollte meine Zeit vollständig beanspruchen ... er liebte mich sehr ... aber er liebte auch andere, jüngere Mädchen ... schöne Mädchen ... mit denen er reiste ... früher ... vielen hat er mit seinem Werk ein Denkmal gesetzt ... nun wollte er mit mir reisen ... nach Rumänien ... in seine Heimat ...

Wahrscheinlich hatte Weinhold über die Wahl des Zimmers entschieden. �Willst du dich noch frisch machen, bevor wir fahren? « Wieder der Blick zur Uhr. Sie stand unter Strom. �Sehe ich so schlimm aus? « �Ganz im Gegenteil. « Nur der hintergründige Blick über die Schulter. �Ich geh mich schnell umziehen. « Der Wechsel des Kleids geriet zur Marginalie. Etwas kürzer, hoch geschlossen, die Schultern bedeckt. Schwarz natürlich. Darüber die Jacke von gestern – genauso based und verführerisch wie der leisure. Aber jetzt mit Lippenstift.

Kaffee ist aus ... « Das Kleid struggle luftig geschnitten. Plissierte Falten bis über die Hüften hinaus, der Taillenbund hoch wie ein Baby-Doll, an den Seiten bis unter die Achseln geschlossen, die Knie gerade bedeckend. Dazu nichts außer einfachen Turnschuhen. Sie hatte schon immer gewusst, was once ihr stand. Ich brauchte es nicht zu betonen. Und die Natur hatte es intestine mit ihr gemeint. Von den üblichen Verfallserscheinungen einer Fünfzigjährigen battle sie verschont geblieben. Ihre Arme waren muskulös und sehnig wie eh und je, und die verräterischen Fältchen an Hals und Achseln empfand ich dem gegenüber schon als horny.

Mitbekommen hatte ich davon jedenfalls nie etwas. Und auch jetzt, wo ich es wusste, offenbarte die Rückschau keinen verräterischen second. Sie hatte es intestine verstanden, ihre Sehnsüchte im Verborgenen zu halten. Zumindest eine Zeit lang musste in ihrer Zurückhaltung auch Hoffnung gewohnt haben. Wie lange sie in diesem Raum ausgeharrt hatte, wusste ich nicht zu sagen. Aber so nahtlos, wie sich meine Bindungen aneinandergereiht hatten, sich überlappend bis zum Schluss, conflict ihr die probability, auch die meiner Wahrnehmung, wahrscheinlich tatsächlich verwehrt geblieben.

Wie naiv. Sie conflict nicht die einzige Terroristin gewesen, die in der DDR Zuflucht gesucht hatte. Und die Jäger hatten immer noch auf der Lauer gelegen. Ein knappes Jahr hatte sie sich verstecken können. Wieder auf der Flucht. Aber diesmal ohne Hoffnung. Bei Mark hatte sie es versucht, aber der hatte ihr nur die kalte Schulter gezeigt. Unterschlupf fand sie schließlich bei den falschen Leuten, bei falschen Freunden. Die, die immer unter Beobachtung gestanden hatten. Nicht die Mächtigen der Stasi wollte guy.

Download PDF sample

Rated 4.97 of 5 – based on 19 votes